Italienische Weine günstig und einfach online bestellen - Randon's Vinothek

Weingüter in Italien besichtigen

Toskana Reise Mai 2013, mit Besichtigung der Weingüter Borgo Salcetino, Le Pupille und Poggio al Tesoro.

 

Ende Mai flogen wir nach Pisa, übernachteten dort und am nächsten Tag stand natürlich ein Besuch der Stadt, vornehmlich der Schiefe Turm, auf dem Programm. Danach ging es weiter Richtung Radda in Chainti. Dort haben wir uns das Weingut Borgo Salcetino angeschaut, das zum Weingut Livon gehört. Das Weingut selber liegt ca. 10 km. entfernt von Radda in Chianti.

     

 

Alles war sehr interessant und uns hat jemand alles gezeigt, der eigentlich das andere Weingut von Livon in Umbrien betreut, die Fattoria ColSanto. Danach haben wir dann noch einige tolle Rotweine von Borgo Salcetino probiert, wie den Chianti Classico, den Chainti Classico Riserva Lucarello und den Rossole.

     

 

Nach unserem Aufenthalt im Chiantigebiet fuhren wir weiter in die Maremma, bei Grosetto. Dort besuchten wir das Weingut Fattoria Le Pupille. Elisabetta Geppetti, die Inhaberin des Weingutes, hat uns in Ihrem Gästehaus untergebracht. Nochmals vielen Dank dafür. Das Gästehaus befindet sich in den Weinbergen, wo die Trauben für den Saffredi wachsen.

 

     

 

Auch hier war alles sehr interessant, vorallem die vielen Barriques aus verschiedenen Regionen, hauptsächlich aus Frankreich. Die Weinprobe war klasse, denn eigentlich kennt man aus der Toskana "nur" Rotweine, doch auch der Poggio Argentano und der Rosa Mati, fanden wir richtig lecker.

 

    

 

 

Besuch in Apulien 2012, bei den Weingütern Conti Zecca und Torrevento!

 

Im Mai 2012 ging es für uns 3 diesmal nach Apulien. Die ersten 3 Tage übernachteten wir, ganz traditionell in einem Trullo, jene alten Häuser, die typisch für die Region Apulien sind.

 

              

 

Nach diesen 3 schönen Tagen, ging es weiter nach Porto Cesareo, im Golf von Tarant. Die Azienda Conti Zecca hatte für uns ein sehr schönes Hotel, direkt am Meer organisiert. Ausflüge nach Ostuni und Lecce, standen auch auf dem Programm.

Dann ging es zum Weingut Conti Zecca. Auf dem Weg dorthin, fuhren wir durch Manduria, wo der bekannte Primitivo di Manduria produziert wird. Vorbei an den Weinbergen der Weingüter Donna Marzia und Cantalupi, konnte man sich ein Bild machen, wie und wo der Wein wächst.

 

            

 

Conti Zecca liegt in Leverano und ist ein moderner Betrieb, mit langer Familientradition. Sehr einfallsreich, in der Vinothek gibt ein Art Tankstelle für Wein und Olivenöl, wo die Einheimischen, sich ihren Wein oder das tolle Olivenöl in selbst mitgebrachten Behälter abfüllen können.

 

              

 

Danach hatten wir eine längere Strecke zu fahren nach Corato, durch die Hocheben von Apulien, wo sich Weizenfelder an Weizenfelder reihen. Torrevento hatte uns direkt unterhalb des Castel del Monte, in einem tollen Hotel untergebracht, vielen Dank nochmal dafür. Torrevento liegt inmitten von Weinbergen, toll gelegen, kein Wunder, das dort wirklich hervorragende Weine produziert werden. Andrea Fabiano nahm sich Zeit uns alles zu zeigen und zu erklären. Nach einer Weinprobe, beendeten wir unseren Besuch bei Torrevento.

 

            

 

            

 

Apulien ist wirklich eine Reise wert und hat viel zu bieten - tolle Weine, schöne Landschaft, viel Geschichte und ursprüngliches Essen.

 

 

Besuch bei Attilio Contini in Cabras auf Sardinien im Sommer 2011!

 

                   

 

Im Sommer 2011 flogen meine Frau und meine 2 Kinder, Gianluca und Alisia nach Sardinien. Klar, um gemeinsam ein paar schöne, erholsame Tage zusammen zu verbringen aber ich wollte mir bei dieser Gelegenheit auch das Weingut von Attilio Contini, in Cabras, bei Oristano direkt anschauen.

Wir sind also an einem nicht ganz so warmen Tag mit dem Auto nach Cabras gefahren, quer durch bergische Landschaften, wo man sich auch die Korkbäume anschauen konnte, denn auf Sardinien, werden auch Korken für Weinflaschen produziert.

 

              

 

Das Weingut Contini, liegt mit seinen Gebäuden im Zentrum des kleinen Ortes Cabras. Die Weinberge erstrecken sich rund um diesen Ort, zum Teil direkt am Meer gelegen. Das Weingut selber ist nicht sehr groß, dennoch war alles sehr gut "in Schuß" und das Weingut Attilio Contini gehört zu den renomierten Adressen von Sardinien. Das interessanteste aber für mich war der alte Keller, indem sehr alte Holzfässern lagerten, mit dem sehr bekannten Vernaccia di Oristano, der über Jahre mit der top Auszeichnung des Gambero Rosso, den 3 roten Gläsern ausgezeichnet wurde.

 

            

 

Wir hatten dann noch eine kleine Weinprobe gemacht und konnten uns ein Bild über die neuen Jahrgänge machen. Unsere Favoriten des Weingutes Attilio Contini sind der Vermentino Tyrsos, der Karmis Bianco Tharros und der Rosato.

 

         

 

 

 

 

Besuch bei der Azienda Tasca d'Almerita April 2009!

 

   

 

Wir flogen Ende April, für 6 Tage nach Sizilien, um ein wenig auszuspannen und uns die vielen Sehenswürdigkeiten und geschichtlichen Orte der Insel anzuschauen.

Natürlich haben wir (meine Frau und ich) das ausgenutzt um unseren langjährigen Partner und einem der renomiertesten Weingüter Italiens, die Azienda Tasca d’Almerita in Vallelunga Pratameno, zu besuchen, viele von deren super Produkten zu probieren und dort zu übernachten.

Es hat sich wirklich gelohnt!

 

 

Mitten in Sizilien, im Herzen der Insel, ca. 2,5 Std. südöstlich von Palermo gelegen, zwischen sanften, grünen Hügeln, liegt die Azienda der Grafen von Tasca d’Almerita (Conte di Tasca d’Almerita). Diesen Anwesen, welches sich seit Mitte des 17. Jahrhunderts in Familienbesitz befindet, liegt eingebettet zwischen Oliven- und Zitrusbäumen. Weinberge soweit das Auge reicht, voll mit Rebstöcken, an denen die Trauben für den Regaleali Bianco, Rosso, Rosato, Chardonnay Contea di Sclafani, Rosso del Conte, Cabernet- Sauvignon Contea di Sclafani und für die vielen anderen super Weine von Tasca d’Almerita wachsen.

Die einzigartige Lage des Weingutes, fernab von großen Städten und Industrie, ermöglicht es der Azienda, Weine von höchster Qualität und Reinheit, wir meinen fast sogar in „Bioqualität“, herzustellen.

 

 

Wir hatten die Möglichkeit uns alles ganz genau anzuschauen, wie die Reben wachsen, wo die Produktion stattfindet, wie der Wein reift und wo er abgefüllt wird. Alles in sehr gutem technischen Zustand.

 

  

 

Am Abend bekamen wir die typisch Sizilianische Küche zu probieren, dazu einige edle Tropfen, wie Chardonnay Contea di Sclafani, für mich einer der besten Chardonnay die es in Italien gibt. Auch der Leone Tenuta Regaleali ist ein super Weißwein. Danach probierten wir noch den Cabernet- Sauvignon Contea di Sclafani, ein super Rotwein, wie ich ihn noch nicht getrunken habe. Wir ließen den Abend am Feuer des Kamins ausklingen, mit einen Glas Grappa von Nero d’Avola Trauben, die bei der Herstellung vom Regaleali Rosso übrig bleiben.

Am nächsten morgen hatten wir noch ein tolles Frühstück, mit selbst gemachter Orangenmarmelade, von eigenen Orangenbäumen der Azienda, frischem Obst, welches dort wächst und selbst gemachten Käse, super lecker.

 

 

Leider mussten wir dann weiter, denn es gab noch so viel in Sizilien zu sehen, wir wären gerne noch ein paar Tage länger dort geblieben, um die Ruhe und die Natur zu genießen.

Vielen Dank nochmals an die Azienda Tasca d’Almerita, Sacha Stancampiano (Country Manager, links im Bild) und die Köchinnen.

 

 Zurück

Italienische Weine günstig und einfach online bestellen - Randon's Vinothek © 2017 |
Parse Time: 0.149s